Alle Jahre wieder – Biofach 2014

Am Samstag 14. Februar endete die viertägige, weltweit größte Bio-Messe in Nürnberg. Rund 42 000 Besucher aus 132 Ländern informierten sich über die Biobranche und bekamen an Probierständen einen ersten Eindruck über Neuprodukte verschiedener Hersteller. 2200 Aussteller präsentierten in 8 Hallen ihr Unternehmen sowie ihre Bio-Waren und Naturkosmetika.

Wie eh und je, war auch Naturata mit einem Stand auf der demeter-Fläche vertreten. Mit dabei waren folgende Neuprodukte: das zweifachkonzentrierte Tomatenmark in der Tube, die neue Gemüsebrühe mit Bio-Hefe sowie die beiden Heißgetränke VANILLA & LOVE und CHAI & CHILL.

Am NATURATA Stand gab es auch dieses Jahr wieder einiges zum Probieren. An Heißgetränken war für jeden etwas dabei. Als Muntermacher gab es die Wahl zwischen dem cremigen Café au Lait und den Espressosticks aus erlesenen Arabica- und Robusta-Bohnen. Koffeinfreie Getränke wurden als Dinkel- und Getreidekaffee, Malzkaffee Chocolino oder eben die beiden Neuheiten VANILLA & LOVE und CHAI & CHILL gereicht.

Die Getreidekaffees kamen sehr gut an und überzeugten sogar manchen, der mit Vorbehalt Getreidekaffees gegenüber stand. Daher Probieren geht über Studieren!!

Ein warmes Süppchen zwischendurch?! Am Naturata Stand wurden alle Geschmäcker bedient.  Aus dem Gemüsebrühensortiment waren die neue Gemüsebrühe mit Bio-Hefe, die hefefreie Variante mit einer Muskat- und Sellerienote, die Gemüsebrühe hefefrei mit Kräutern und die Gemüsebrühe hefefrei mit Curry und Chili dabei.

Wer schon immer einmal herausfinden wollte, welche geschmacklichen Unterschiede zwischen Gemüsebrühen mit und ohne Hefe bestehen, konnte die Gemüsebrühen nacheinander verkosten. Die außergewöhnliche Besonderheit  Gemüsebrühe hefefrei Curry Chili überzeugte bei der Verkostung nationale als auch internationale Geschmäcker. Gerade Reisgerichten verleiht sie einen würzigen Geschmack mit einer angenehmen Schärfe.

Für das Naturata Team bot die Messe neben fachlichem Austausch und Inspiration auch jede Menge Spaß. Vier Tage lang wurde das gemeinsame Projekt „Messe“ gestemmt und einander dabei fernab des Arbeitsalltags auf ganz neue Weise kennen gelernt. Alle Jahre wieder – ein Ereignis auf das man sich freuen kann!

 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.