Klimaschutzprojekt Peru

myclimate – Was steckt hinter diesem Siegel?

22. Oktober, 2014

myclimate ist eine internationale, gemeinnützige Klimaschutzorganisation mit Ursprung in der Schweiz und einer deutschen Tochtergesellschaft. Die Organisation gilt weltweit als eine der führenden Anbieter von freiwilligen CO2– Kompensationsmaßnahmen. Sie entwickelt eigene Klimaschutzprojekte, die den höchsten Qualitätsstandards entsprechen und somit neben ökologischen auch viele positive, soziale Aspekte bei der Bevölkerung vor Ort mit sich bringen. Ziel von myclimate ist es, einen Lösungsansatz für umweltverträglicheres Handeln anzubieten. Dabei soll der Klimaschutz über die drei Ebenen Vermeidung, Reduktion und Kompensation gefördert werden.

Auch Naturata kompensiert bei einigen Produkten, die während der kompletten Wertschöpfungskette anfallenden CO2– Emissionen. Dabei werden zuerst die anfallenden CO2– Emissionen berechnet indem das jeweilige Produkt genauestens analysiert wird. So werden sämtliche Rohstoffe, Transporte und Produktionsprozesse des Produktes betrachtet.

Indem die gleiche Menge der berechneten CO2-Emission in einem Klimaschutzprojekt von myclimate reduziert wird, ist das Produkt somit klimaneutral. Mit der Trackingnummer auf dem jeweiligen klimaneutralen Produkt können Sie online einsehen welches Klimaschutzprojekt mit Ihrem Einkauf unterstützt wird.

Im Naturata-Sortiment finden Sie das myclimate-Siegel auf folgenden Produkten:

  • alle Hartweizen- und Dinkel-Teigwaren aus 100 % Hartweizen oder Dinkel
  • alle Schokoladen außer der Herkunftslinie

Klimaschutzprojekt in Peru

Durch die Kompensation des entstandenen CO2 bei den o.g. Produkten wird ein Klimaschutz-Projekt in Peru gefördert. Dieses Projekt unterstützt die lokale Produktion und Anwendung von effizienten Kochern mit Kamin in abgelegenen Haushalten. Dadurch soll in erster Linie die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung langfristig verbessert werden, sowie der nicht-nachhaltig bewirtschaftete Holzbedarf gesenkt werden. Dies führt zu einer Reduktion der CO2– Emissionen und schützt den lokalen Wald.

In den Jahren 2016 und 2017 haben wir den Betrieb von 709 Kochern ermöglicht. Dies hat ganze sieben Arbeitsplätze in diesen zwei Jahren ermöglicht. Von den neuen Kochern und der damit verbundenen bessern Luft haben circa 3.660 Menschen profitiert.

Eine umfassende Projektbeschreibung finden Sie auf der Website von myclimate mit zahlreichen Bildern, Videos und Informationen wie genau das Projekt aussieht, welche Auswirkungen die neuen Kocher haben und welche Umweltleistungen damit einhergehen: Hier gehts zur myclimate Webseite!

aktualisiert: 20.12.2018

 

Das könnte Ihnen auch gefallen

Hinterlassen Sie Ihren Kommentar

Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen *