Tipps für Deinen veganen Einstieg

Warum möchtest Du vegan leben?

Besonders um nicht wieder in alte Muster zurückzufallen, solltest Du Dir die Frage stellen warum du vegan leben möchtest. Die Gründe für eine vegane Ernährung sind so vielfältig wie die Menschen selbst. Ob um Tierleid zu vermeiden, sich fitter und vitaler zu fühlen oder Krankheiten vorzubeugen, wichtig ist hier, das Dir stets bewusst ist, warum Du Dir diese Veränderung wirklich wünschst.

Eine vegane Ernährung ist sehr viel nachhaltiger und schont damit unsere Umwelt. Die veganen Nahrungsmittel wandern ohne Umweg über das Tier auf dem Teller. Große Mengen an Futtermittelanbau, die enorme Mengen an Ressourcen wie Wasser und Land benötigen, fallen somit weg. Eine vegane Ernährung trägt maßgeblich zur Vermeidung dieser Probleme bei.

Mit kleinen Schritten zum Veganismus

Die #Veganuary-Challenge im Januar ist vor allem dafür da, die vegane Küche einmal unverbindlich zu testen. Der Weg zum veganen Leben wird nicht in einem Sprung beschritten. Für die meisten Menschen ist vegan werden ein Prozess. Eine Umstellung Schritt für Schritt ist vollkommen in Ordnung.

Zum Beispiel könntest Du mit einem veganen Gericht am Tag beginnen und langsam weitere Mahlzeiten veganisieren. Die liebsten Alternativen beim Einkauf zu finden, braucht Zeit. Auch eine gute Planung hilft bei der Umstellung. So hast Du die volle Kontrolle über den langsamen Umstieg.

Alte Rezepte durch neue Kreationen ersetzten

Du bist in Punkto Küche und Kochen experimentierfreudig? Das trifft sich sehr gut! Vegane Küche soll nicht heißen, einfach aus den alten Rezepten alles Tierische zu verbannen. Hier ist die Kreativität neuer Rezepte gefragt. Schau doch mal auf unserer Website vorbei. Mit dem Filter „Vegan“ findet sich bestimmt die ein oder andere Inspiration.

Wie erkenne ich ob ein Produkt vegan ist?

Die meisten veganen Produkte sind mittlerweile durch ein Vegan-Symbol, das V-Label oder einem entsprechenden Schriftzug gekennzeichnet. Es gibt aber auch eine Fülle an Lebensmitteln, denen nicht direkt anzusehen sind, dass Sie vegan sind.

Dies betrifft viele Lebensmittel im Alltag, die Du zu dir nimmst. Hierzu zählen beispielsweise Brot, Bohnen oder auch süße Naschereien wie unsere Edel- und Feinbitter Schokoladen.
Fun Fact: Schokolade ist in ihrer ursprünglichen Form vegan. Das Zuführen von beispielsweise Milch, bzw. Milchpulver bei den Vollmilchschokoladen ändert dies. Alle Edel- und Feinbitter Schokoladen von Naturata kannst du auch als Veganer bedenkenlos genießen.

Auch mit einem schnellen Blick auf die Zutatenliste lassen sich aber alle heimlich veganen Produkte schnell enttarnen. Bei Naturata zählt: Es ist das drin was draufsteht.

Hab‘ Spaß am veganen Essen

Essen ist nicht nur Nahrungszufuhr, sondern auch Lebensgefühl und Kultur. Jede Ernährungsumstellung hat Höhen und Tiefen. Wichtig ist, sich nicht den Spaß am Essen von Schwierigkeiten nehmen zu lassen. Genieße deine kulinarische Entdeckungsreise und persönliche Entwicklung in die neue Lebensweise.

Feiere deine persönlichen Erfolge und hab keine Angst davor Fehler zu machen. Dann klappt’s auch mit deinem veganen Weg. Wir wünschen viel Erfolg und vor allem Spaß auf deinem Weg.

2 Kommentare
    • Jennifer sagte:

      Hallo liebe Alisa,

      vielen Dank für Deinen Kommentar!

      Wir freuen uns sehr, dass wir Dir mit unserem Artikel weiterhelfen konnten.
      Melde Dich gerne bei uns, solltest Du noch weitere Fragen haben.

      Liebe Grüße
      Jenny vom Naturata-Team

      Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.