Naturata Produkt-Verpackungen sind unbedenklich

Neben bestmöglichem Schutz des verpackten Lebensmittels sowie gesundheitlich unbedenklichen Verpackungen legt Naturata auch besonders großen Wert auf ökologische Aspekte. Sowohl im Einkauf als auch in unserer Qualitätssicherung sind Mitarbeiter explizit dafür verantwortlich, sich um das Thema Verpackungen zu kümmern. So erfolgt eine ständige Marktbeobachtung, welche neuen Arten von umweltverträglicheren Verpackungsstoffen wie z.B. aus nachwachsenden Rohstoffen auf dem Markt verfügbar sind und wie wir bestehende Verpackungen verbessern können. Genauso sorgt die Qualitätssicherung für kontinuierliche Analysen, um Belastungen auch über lange Zeiträume ausschließen zu können.

Mineralöl in Druckfarben aus Recyclingmaterialien

Durch Recyclingrohstoffe wie Glas und Papier können bedenkliche Substanzen wie Zeitungsdruckfarbe auch im recycelten Produkt vorkommen. Naturata verwendet keine recycelte Pappe für eine direkte Produktverpackung. Wenn Produkte in Kartonagen verpackt sind, handelt es sich um eine Umverpackung und das Produkt selbst hat keinen Kontakt zum Karton. Unser Würfelzucker, der direkt in einem Karton verpackt ist, wird nicht in recycelten Kartonagen verpackt. Nichtsdestotrotz legen wir natürlich dennoch Wert drauf, dass auch die Umverpackungen unserer Produkte frei von Mineralöl sind. Dies garantieren uns regelmäßige Analysen und

verbindliche Zusicherungen unserer Verpackungs-Lieferanten.

 

Weichmacher

Weichmacher in Verpackungen beschäftigen unsere Qualitätssicherung schon seit mehreren Jahren. Im Rahmen dieser ständigen Verbesserungen wurden bereits zahlreiche Maßnahmen ergriffen, um Weichmacher bestmöglichst ausschließen zu können. Ein Beispiel ist der Austausch verschiedener Schläuche in einer Abfüllanlage, die weichmacherfrei sind und somit auch weichmacherfreie Produkte in der Abfüllung des Öls garantieren. Zudem werden alle Öle vor Abfüllung einer Analyse unterzogen.

Auch bei unseren Folienverpackungen können wir Weichmacher ausschließen. Der Einsatz von Weichmachern ist bei den Folien, die im Wesentlichen aus PP, PE und PET bestehen, nicht erforderlich, da diese bereits aufgrund des eingesetzten Hauptrohstoffes weich bzw. elastisch genug für die entsprechenden Anwendungen sind.

 

Beispiel für hochwertige Produkt-Verpackung

Ein schönes Beispiel für unsere Anstrengungen im Bereich Produktverpackungen sind unsere Schokoladen.

Die Schokoladen der Spécial-, Chocolat- und Praliné-Linien sind in OPP-Folie als Innenwickel und Papier als Außenwickel verpackt. OPP-Folien haben eine geringe Sauerstoff- und Wasserdampfdurchlässigkeit und bieten für trockene Füllgüter wie Schokolade als Primärverpackung einen sehr guten Aroma- und Lichtschutz. Sie sind resistent gegen Stöße und Knicke und damit stabiler und reißfester als Alu-Folie. Naturata verwendet eine unbedampfte weiß geschäumte OPP-Monofolie in einer Stärke von 40 μm. Durch Schäumung der Folie kann Material eingespart werden. Die Folie hat nur an der Perforation eine zarte einfarbige Markierung. Da der Innenwickel ansonsten unbedruckt ist, können daraus auch keine Druckfarben bzw. Lösemittel in das Produkt migrieren. Der Papier-Außenwickel besteht aus FSC-zertifiziertem Frischfaserpapier, welches wiederum aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz besteht. So nutzen wir die wertvollen Rohstoffe sparsam und effizient.

 

Kontinuierliche Qualitätssicherung

Wir werden mit unseren Verpackungslieferanten weiterhin daran arbeiten, Verpackungsmaterialien zu entwickeln und zu verwenden, die einen angemessenen Produktschutz für unsere hochwertigen Produkte bieten, ökologisch vorteilhaft und gesundheitlich absolut unbedenklich sind.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.